Mittwoch, 31. Dezember 2008

Das Gejammer geht weiter!

Es ist DESTRUKTIV, Projekte klein und unterfinanziert halten zu wollen, sodass jeder der wirklich etwas produziert total angreifbar ist und mit ein, zwei Klagen weggefegt werden kann.

- Alexander Benesch


Jetzt fantasiert Benesch nicht nur von einer "Schlacht mit Abbe" (dem Autor des Telepolis-Artikels, über den sich der "Infokrieger" schrecklich aufregte). Nein, auch in Richtung einiger ungeduldiger Infokinder im Übergangsforum, denen Benesch "Zersetzungsversuche" vorwirft (siehe hier für das Rohmaterial aus dem Benesch seinen Artikel zusammenbaute) wird gewettert: "Bei manchen "Freunden" braucht man fast keine Feinde mehr", und "Wehrkraftzersetzung, Inkompetenz und uninformierte Spaltereien finden sich zuhauf", so Benesch.

Die "Schlacht mit Abbe" war so weltbewegend, dass die Live-Übertragung des in China umfallenden Sackes Reis kurzzeitig unterbrochen werden musste. Es wurde ihm so "zugetragen", dass diese Schlacht epischen Ausmaßes bald in die nächste Runde gehen wird. Na dann wird das schon stimmen. Ich freue mich schon und hoffe nicht enttäuscht zu werden, wo doch jedes Infokriegerlein weiß, dass die Zeiten vorbei sind, "in denen die Massenmedien ohne ernstzunehmende Herausforderung agieren konnten". Da kann das nur spannend werden. Aber wie passt das ins Schema, das ein Kommentator hier einbrachte, wenn Benesch sich und infokrieg.tv auf den nächsten Kampf vorbereitet? "Es ist genau das was sie wollen und sie lachen sich darüber kaputt, uns gegenseitig fertig machen", schrieb der Kommentator hier.

Aufgepasst Massenmedien! Auch wenn Benesch denkt, dass er und Konsorten noch vor vier Jahren "den Amerikanern um mindestens zehn Jahre hinterher waren" wenn es um die Verbreitung von Schwachsinn und Halbwahrheiten geht, sind die "Infokrieger" gut gewappnet gegen zukünftige "Angriffe von den Massenmedien", denn "Journalistisches Jiu-Jitsu" ist ihr "Vollkontaktsport" und "je vehementer der Angreifer vorgeht, umso mehr können" die Infokrieger deren "Energie gegen ihn verwenden". Wenn man in so einer Fantasiewelt lebt fällt einem auch nicht auf, dass man wie beim Artikel Abbes schnurstracks vorbeigejitsut hat und Abbe eigentlich nur bestätigte, was die "Infokrieger" selber wissen: Keine Sau schert sich mehr wirklich um die deutschen Spinner oder das "Movement" - welches in Deutschland wenn überhaupt eine Totgeburt war - nicht einmal die bösen Massenmedien oder Telepolis in einem Artikel über Verschwörungsindustrien, die in den USA durchaus existieren. Redet Benesch selbst nicht vom Aufbau einer solchen, wenn er von "Infrastruktur, Kontakte, Publikum, Glaubwürdigkeit, Know-How" spricht, welches auf- und ausgebaut wird? Ich befürchte die Ironie der aktuellen Geschichte geht leider wieder am 08/15-Truther vorbei, wenn er Aussagen Beneschs wie die folgende liest: "Was ich mir erhofft hatte, waren bestehende Strukturen in die ich mich einreihen und in denen ich mich nützlich machen konnte. [...] Die einzigen Lichtblicke hatten zuwenig finanzielle Mittel um junge Leute zu fördern und neuen Talenten eine Chance zu geben."

Die "Unmengen an Fachwissen", die Benesch zweifelsohne besitzt (wie z.B. dass Arnold Schwarzenegger ja eigentlich doch ein verkappter Nazi ist, der wahrscheinlich nur zur Tarnung an Juden Geld spendet und eine Holocauststiftung damit beauftragte herauszufinden ob sein Vater bei der SS war) halfen bisher nicht viel um zu großem Ruhm in Form von wenigstens einer Zeile über infokrieg.tv in Abbes Artikel zu gelangen. Benesch ist im Begriff doch noch einzusehen, dass ein paar unausgegorene Radiosendungen, Vorträge vor dem Stammpublikum der gleichen "diskreditierten Esoteriker" und "Dampfplauderer" (siehe meine Frage am Ende dieses Artikels), Übersetzungen des Schwachsinns der von Alex Jones & Co kommt und verbreitet wird, sowie die Aufwärmung der immer gleichen Versatzsstücke und Fantasien der "Infokrieger", die dann in "neue" Artikel verwurstet werden, keinesfalls das Ansehen bescheren, welches er sich vielleicht wünschte.

Das soll sich jetzt alles ändern! Der Vorwurf der Geldmacherei seitens Abbes gegenüber den "Infokriegern" wie Benesch, die sich nur zu gerne als "unabhängige Journalisten" sehen, ist natürlich völliger Quatsch. Deshalb soll es bald auch eine "preislich fair angesetzte Downloadplattform" geben, welches "ein weiteres Konzept" ist, "das sich woanders als solide und ungeheuer konstruktiv erwiesen hat". Dann kann Benesch endlich mit Scheißelabern Geld verdienen! Zumindest genug, um davon leben zu können, was ja schon eine Menge ist.

Der Vorwurf einer Verschwörungsindustrie, wer kommt nur auf so einen Scheiß?

Kommentare:

lmet hat gesagt…

Und noch einmal damit es nicht unter geht:
"Keine Sau schert sich mehr wirklich um die deutschen Spinner oder das "Movement" - welches in Deutschland wenn überhaupt eine Totgeburt war - nicht einmal die bösen Massenmedien oder Telepolis in einem Artikel über Verschwörungsindustrien, die in den USA durchaus existieren."

Und nachmal

Keine Sau schert sich mehr wirklich um die deutschen Spinner oder das "Movement"
Ausser euch weiss keiner dass es euch gibt - aber ihr haltet euch für ein erst zu nehmendes Gegengewicht gegen etwas dass es nichtmal gibt ... es ist so geillll

mrbaracuda hat gesagt…

Ich habe einen Fan! :D
Magst net zufällig mal einen Gastbeitrag schreiben, oder "lmet"?

Anonym hat gesagt…

Jetzt wo keine Moderatoren und/oder Alex da sind öffnen sich sogar die normalen Nutzter dem Auge des Betrachters.
Es ist wohl doch nur eine infantile Meute die durch ausgiebige Löschaktionen von intellektuellen Mods wie "Anarcho" klein gehalten wird.
Hoffen wir mal die Eltern wissen wo das Taschengeld hin geht...

lmet hat gesagt…

Danke ich mache das auf meine Weise.

Anonym hat gesagt…

Das ist ein Sektenabklatsch.
Einer der Blockwarte dieser Sekte mbH hat es deutlich ausgesprochen:
"Dieses Forum ist für den harten Kern gedacht, nicht für Leute wie dich, für Zweifler und Diskutierer. Hier sind diejenigen erwünscht, die die Wahrheit kennen und sich formieren möchten. Das war schon von Anfang an so."
http://forum.infokrieg.tv/viewtopic.php?f=38&t=13&sid=db7a91d40ad96af01bc411e4f0ac6d82

Die echten Infokriege kennen die Wahrheit. Sie sind daher unkritisierbar.

Das verlogene Pack reagiert logischerweise immer angepisst, gleichgültig, wie die Kritik konzipiert ist.

Sie sind ja im Besitz der Wahrheit.

Wie jede andere Sekte auch.

Diskutieren unerwünscht - Kritik unerwünscht - "OT-Apologeten" unerwünscht -
Sektenjünger erwünscht.

Die Jünger werden wie in jeder Sekte vehement gegen jegliche Anwürfe von aussen protestieren.

Die Info-Opfer wurden nun lange genug angefixt, jetzt beginnt die zweite Phase der Kommerzialisierung.

lmet hat gesagt…

Wieso wird hier mein Name missbraucht?

Anonym hat gesagt…

"Wieso wird hier mein Name missbraucht?"

Welches ist dein Name?

lmet hat gesagt…

Mythbuster oder mrb benutzt meinen Namen. lmet

lmet3 hat gesagt…

Achso.
Finde die Begründung bestechend.

lmet hat gesagt…

Entweder bist du so blöd oder du bist so blöd.
Dein Blau-verlinkter Name hat dich verraten.

lmet-klon3 hat gesagt…

Ich meinte deine intelligente Begründung im Infokrieger-Forum mit der blauen Hervorhebung, lmet. ;=)

Messerscharfe Infokrieger-Paranoia.

Falls du spekulieren möchtest:
Ich bin weder verwandt noch verschwägert mit dir, mrb oder sonstigen Desinformanten. ;=)

Ich betrachte nur die fortschreitende Paranoia mit Interesse und kann die Optionen zur Namenswahl bedienen, die jedem User zur Verfügung stehen.

lmet ist blöd oder blau hat gesagt…

"Entweder bist du so blöd oder du bist so blöd.
Dein Blau-verlinkter Name hat dich verraten."

Herrlich.

2009 wird noch besser als 2008.

lmet hat gesagt…

Weißt du was paranoid ist?
Wenn man Namen von anderen verwendet und damit seine krankhafte Art und Weise auslebt.
Du bist schon ein armes Würstchen. Mit dir kann man nur Mitleid haben. :)

metl hat gesagt…

Ach Christian Pursch.
Merkst du es nicht?
Es sind hier mindestens drei Leute mit "deinen" Nicks lmet und teml unterwegs.

mrbaracuda hat gesagt…

Öh. Man kann sich schnell und einfach bei Blogspot anmelden und damit einen identifizierbaren Namen erhalten. Ansonsten habe ich schon einmal gesagt, dass ich nichts daran ändern kann und den freien Fluss nicht stören möchte.

melt hat gesagt…

Müssen hier persönliche Daten mit rein gebracht werden?
Wer teml bei google eingibt findet die Seite, aber muss das hier so verlinkt werden?
MrB, kannst du den Post 01.01.2009 15:33:00 nicht entschärfen /löschen?
Das nimmt Formen an die nicht in Ordnung sein sollten.

lmet hat gesagt…

Vielleicht ist lmet auch George Bush oder doch eher der Dalai Lama? Man hoffentlich ist deine paranoia nicht ansteckend.

mrbaracuda hat gesagt…

"melt hat gesagt...

MrB, kannst du den Post nicht entschärfen /löschen?"

Warum? Ist ja kein Geheimnis und öffentlich zugänglich und ich sehe ehrlich gesagt keinen Grund zum Löschen. Die Designs und Werke sind doch zum Teil recht hübsch, wie z.B. dieses hier! ;)

Wenn der Herr Pursch hier postet und Einwände hat kann er sich gerne bei mir unter mrbaracuda@web.de melden.

Nur nicht lmet hat gesagt…

"Entweder bist du so blöd oder du bist so blöd.
Dein Blau-verlinkter Name hat dich verraten."

Herrlich.

2009 wird noch besser als 2008.

Realsatire, was momentan bei den Paranoikern abgeht.

Alle heißen lmet hat gesagt…

und keiner weiss warum

Netzklempnerin hat gesagt…

Ach Gottchen. Meuterei bei den Infokriegern. Und die Massenmedien schweigen es tot! Erschütternd ;)

Herrlich auch das Pathos von Benesch.

Da fängt das neue Jahr mit einem Lacher an.

teml hat gesagt…

Hör besser auf zu lachen - du unterschätzt Benesch!
Er hat Millionen Klicks am Tag und ist ein vollwertiges Gegengewicht zu den Massenmedien.
Es suggeriert dass er und seinesgleichen Leser der Massenmedien von diesen weg zu sich lockt. Dass er die Leser hinzu gewinnt, die die sogenannten Massenmedien angeblich verlieren.

Pathologie at its best.