Samstag, 27. Dezember 2008

Nachrichten, die keine sind

Es ist schon etwas her, dass ich einen infokrieg.tv-Artikel näher betrachtete. Immer wieder erstaunlich, amüsant, und auch etwas traurig, wie die "Infokrieger" ihren Schwachsinn durchkauen, und durchkauen und durchkauen, als wäre kein Tag vergangen seit diesem unsäglichen Tag. Schon gar nicht sieben x 365 Tage. So auch dieses mal in einer neuen, geistfreien Übersetzung eines der Idioten um Alex Jones. Nicht nur der "berüchtigte" Kommentar von Silverstein wird nochmals verwurstet, nein, auch der "Bunker" hat wieder seinen Platz sowie auch Leute, die etwas hörten, was sich ihrer Meinung nach wie etwas anhörte! Richtig gelesen. Vor einiger Zeit hörte ich die Straße runter einen lauten Knall - und dachte natürlich sofort "Inside Job"! Da aber kein Gebäude einstürzte, und es wahrscheinlich das Geräusch einer Laderampe oder Tür eines LkWs war, konnte ich wieder ruhig schlafen. Sonst hätte ich ja nachforschen müssen - denn wer glaubt schon was Experten sagen - und wäre nach zwei, vielleicht auch drei Jahren des "investigativen Journalismus" nicht zur Ruhe gekommen. Ich müsste außerdem Augenzeugen finden, die sich meiner infokriegerischen kognitiven Dissonanz und Irrationalität unterorden müssen und diese immer und immer wieder zu Wort kommen lassen, selbst wenn sie mir widersprechen. So auch dieses mal.

Dieser Artikel ist sowas von blöd, dass ich auch gleich damit sagen kann warum ich den Blog hier etwas lasch betreibe (mein Respekt an die Mitarbeiter von Mosaik 9/11 und alle anderen, die sich je mit diesen Idioten, die fröhlich ihre Beiträge immer und immer wieder etwas verändert und rumkopiert neu herausbringen, ausgiebig beschäftigten). Da wird der Feuerwehrmann David Rastuccio herausgekramt aus einem sieben Jahre alten Video, welches dann doch sehr stark gegen eine Sprengung spricht (oder hört da jemand eine Reihe von Explosion wie z.B. hier, bevor der Zusammenfall des World Trade Center 7 überhaupt von den Schaulustigen oder dem Reporterteam wahrgenommen wird?), aber das soll die "Infokrieger" nicht stören. Rastuccio sagt, sie, also die Feuerwehrleute und etwaiges Personal am Boden (in diesem Falle war Rastuccio an oder Teil eines "triage center", wofür ich keine Übersetzung finde; allerdings sei gesagt, dass an so einem Sammelpunkt für Unfallopfer diese je nach Schwere der Verletzungen versorgt bzw. weiter auf Krankenhäuser verlegt werden, um Überlebenschancen zu maximieren), wussten, dass 7WTC instabil war und entweder am Ende selbst runterkommen würde, oder zu einem späteren Zeitpunkt abgerissen werden würde:

We had heard reports that the building was unstable and that it eventually would be to come down on its own, or it would be taken down.

Wir hatten Berichte gehört, dass das Gebäude instabil war und dass es letztendlich so sein würde, dass es von selbst herunterkommt, oder abgerissen werden würde.


Weiter sagt er, dass er glaubt, das Gebäude sei von selbst eingestürzt. Man beachte, dass er "eventually" sagt, welches ich hier mit "am Ende" und "letztendlich" aufgreife und übersetze. Warum ich dies erwähne? Weil infowars.com und infokrieg.tv etwas hören, was nicht da ist:

We had first reports that the building was unstable and that it was best for it to come down on its own or it would be taken down, I would imagine that it came down on its own.

Wir hatten erste Berichte, dass das Gebäude instabil war und dass es am besten wäre wenn es von selbst herunterkommt oder dass man es abreißen würde. Ich denke mal dass es von selbst herunterkam.


Zugegeben, die Stelle in der ich "eventually" raushöre ist etwas unverständlich. Was aber nicht zu hören ist, und da bin ich mir doch sehr sicher, sind "first reports" und "that it was best for it to come down on its own". Aber gewisse Manipulationen ist man ja gewöhnt von den Jüngern Jones. Nun sagte ich ja schon, dass das Video gegen die Fantasie einer Sprengung spricht. Rastuccio stützt die Aussage des Einsatzleiters de Nigro (und anderen), der einerseits wusste, dass das Gebäude einstürzen würde und andererseits, was Silverstein wohl mit seiner Aussage meinte.



Wäre doch eigentlich schön blöd, sich in einer so aufmerksamkeitserregenden Sendung wie die aus der das Zitat Silversteins stammt zu "verplappern" und nicht eine neue Aufzeichnung einzuschieben. Aber, auch das stört unsere "Infokrieger" nicht. Nein, der Glaube ist stark und die Fantasie mächtig.

Aber jetzt kommt der erst richtig blöde Teil des Artikels. Nachdem wieder gemutmaßt wird, dass Silverstein den Befehl an die New Yorker Feuerwehr gegeben hätte 7WTC abzureißen (wenn die Feuerwehr für etwas bekannt ist, dann doch wohl 47-stöckige Hochhäuser gleich nachdem sie über gut 7 Stunden unkontrolliert brannten abzureißen, nicht wahr?), kommt dieses:

Verteidiger der von der völlig diskreditierten Bush-Administration behaupteten offiziellen Geschichte wiederholten gebetsmühlenartig dass laut der PBS-Sendung von 2002 die Reste von WTC5 und 6 später mit Kabeln anstatt mit Sprengladungen abgerissen bzw. "gezogen" wurden. Nichtsdestotrotz wird in dem PBS-Programm deutlich der Jargon "ziehen" für einen kontrollierten Abriss verwendet und das Interview mit David Rastuccio verdeutlicht, dass Verantwortliche bereits inmitten des Chaos an 9/11 geäußert hatten, WTC7 abzureißen. Augenzeugen und Experten legen nahe, dass tatsächlich eine kontrollierte Sprengung stattgefunden hatte.


Ja, die Lügen um WTC 5 & 6 kennt man auch, siehe hier, und die Leute, die etwas hörten was sich anhörte wie Explosionen, die keine gewesen sein müssen und auch nicht waren, kennt man auch. "Verantwortliche" dachten also "bereits inmitten des Chaos" daran, dass das Gebäude letztendlich auch mal abgerissen werden müsste. Nach sieben Stunden kann man wohl davon ausgehen, dass einer der "Verantwortlichen" schon an die Zukunft dachte.

Es folgt (im Artikel) eine Reihe von "Experten" des Movements (oder die dafür herhalten müssen wie Jowenko), sowie Augenzeugen, die denken etwas gesehen zu haben was von der "der Regierung treue[n] National Institute of Standards and Technology (NIST)" entweder nicht bestätigt werden konnte (ihr wisst schon, anhand von wissenschaftlichen Methoden und so), oder "bei der offiziellen Untersuchung von 9/11 durch die Regierung auf taube Ohren" stieß. Der Begriff "thermale Expansion" (der wieder in Anführrungsstriche gesetzt wird) - den hat NIST wahrscheinlich erfunden. Nie gehört, nicht einmal auf Wikipedia. Igitt, Wissenschaft! Und wieso hört eigentlich das rote Kreuz Countdowns mit? Wir wollen doch mal stark hoffen, dass Alex Jones, Steven Jones, Fetzer, Benesch und wie sie alle heißen nicht davon ausgehen, dass die Feuerwehrleute und Rettungskräfte, die an diesem Tage hunderte ihrer Freunde verloren haben, Komplizen sind? Natürlich nicht, denn das wäre ja abstoßend! Ach, halt.

Was da wohl bei wem auf taube Ohren stößt und wer hier treu dem Schwachsinn ist. Tja, so einfach kann das sein, als "Infokrieger" für die "Wahrheit"!

Zum Schluss noch kurz eine Frage an die Freunde der "zeitübergreifenden Sprengung", wie im Artikel angedeutet als "Verlauf von mehreren Stunden mit besorgniserregnden Geräuschen und Explosionen": Wenn man so "nach und nach" sprengt, um ja keine Aufmerksamkeit zu erregen - wie bekommt man dann so einen von Euch als "perfekten" Zusammensturz bezeichneten Kollaps hin? Oder könnte dabei nicht die Gefahr bestehen, dass etwas wie hier dabei herauskommt?!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Freifallgeschiwndigkeit, hunderterte nein tausende von Experten sagen kontrollierte Sprengung. Die mehrheit der Menschen auf diesem Planeten glaubt nicht an die offizielle Story, alles Idioten? Ja du magst Alex Jones und so nicht das hab ich hier langsam geschnallt. Aber ganz ehrlich deine Argumente sind fürn Arsch! Das Bildniss mit dem Knall auf der Straße ist ne schlechte Analogie.
Wenn man einen Knall hört, aber es ist nichts passiert. Oder man einen Knall hört danach 3 Häuser in Schutt liegen, einem aber trotzdem erzählt wird es war der Laster. Wtc 7 war einer der größten Versicherungsbetrügereien der Welt.
Internetzensur, Beschneidung der Bürgerechte, Fall des Bankgeheimnises, die Schere zwischen Arm und Reich klappt immer weiter auf, Schulen und Krankenhäuser werden immer mehr zu einem Witz in dem man ohne Geld garnichts bekommt, das ist alles Mumpitz wa? Hat sich der Benesch ausgedacht? Denunzieren statt Argumentieren ist hier das Motto.

Anonym hat gesagt…

Bezeichnest alles was die bringen pauschal als Schwachsinn, ab da braucht man eigendlich nicht mehr weiterlesen!

mrbaracuda hat gesagt…

^Weil es Schwachsinn ist.

"Anonym hat gesagt...

Freifallgeschiwndigkeit"

Lüge #1

"hunderterte nein tausende von Experten sagen kontrollierte Sprengung"

Lüge #2

"Die mehrheit der Menschen auf diesem Planeten glaubt nicht an die offizielle Story, alles Idioten?"

Die Mehrheit der Menschen sind vermutlich Idioten, ja.

"Aber ganz ehrlich deine Argumente sind fürn Arsch!"

Dafür gibt es andere Seiten. Ich habe nicht das Bedürfnis jeden Schwachsinn ausführlich zu verarbeiten um Leute wie dich am Ende nicht zufriedenstellen zu können weil du keine Antworten suchst die nicht deiner Fantasie entsprechen.

"Das Bildniss mit dem Knall auf der Straße ist ne schlechte Analogie.
Wenn man einen Knall hört, aber es ist nichts passiert. Oder man einen Knall hört danach 3 Häuser in Schutt liegen, einem aber trotzdem erzählt wird es war der Laster."

Ein Knall - 3 Häuser? Wenn überhaupt ist deine Anwendung meiner Analogie auf den 11. September fürn Arsch. Genau so wie dein inkohärentes Gesabbel gegen Ende.

Anonym hat gesagt…

"Denunzieren statt Argumentieren ist hier das Motto."

Sagt der Schwachkopf, der u.a. folgendes schreibt:
"Wtc 7 war einer der größten Versicherungsbetrügereien der Welt."

Die Infowarrior drehen nur noch am Rad.

Hat die Sekte im September 2008 nicht die Parole "Now or never" ausgegeben?

Die Zeugen Jehovas verschieben ihre Armageddon-Termine auch regelmäßig.